Die Pressemitteilung: Pressearbeit trifft clevere Online-PR

Die Pressemitteilung ist Schnee von gestern. Von wegen! Entgegen allen Unkenrufen ist die Pressemitteilung ein viel genutztes PR-Werkzeug. PR-Agenturen haben sie im Repertoire. Unternehmen bauen auf sie. Die Pressemitteilung ist ein Flaggschiff klassischer Pressearbeit. Auch im Internet punktet sie. Geschickt eingesetzt, ist die Pressemitteilung wie gemacht für das Content-Marketing. Online-PR-Praxis klärt mit der Artikelserie „Pressemitteilung in der Online-PR“ auf. Mehrere Beiträge zerlegen die Pressemitteilung nach allen Regeln der Kunst. Danach ist klar, warum, wie und mit welchen Anforderungen sie in der Online-PR eingesetzt werden kann. Chefredakteur Matthias M. Meringer lüftet die Geheimnisse. Er gründete Pressehof und ist Experte für Online-PR, Pressemitteilungen und Presseportale.

Die Pressemitteilung: Pressearbeit trifft clevere Online-PR

Start der Artikelserie zur Pressemitteilung in der Online-PR

Die Pressemitteilung in der klassischen Pressearbeit

Ob online oder auf Papier: Die Pressemitteilung ist eine Nachricht. Sie berichtet objektiv über Veranstaltungen, Personalien, neue Produkte, Kooperationen usw. Im besten Fall erzählt sie von den positiven Aspekten eines Unternehmens. Die klassische Pressemitteilung besteht aus Text und einem oder mehreren Bildern. Der Text ist fehlerfrei, kurzweilig und informiert zielführend. Die Bilder sind ansprechend bearbeitet. Bild und Text vermitteln werbefreie Fakten.

Empfänger der klassischen Pressemitteilung ist der Journalist oder die Redaktion. Beide werden durch die Pressemitteilung gezielt informiert. Ist die Nachricht interessant und passt sie zum Redaktionsplan, kann daraus ein neuer Beitrag entstehen.

Die Pressemitteilung in der Online-PR

In einer professionell aufbereiteten Pressemitteilung steckt viel Arbeit. Warum also den einmal erstellten Text nicht online nutzen? Der Pressebereich der eigenen Website, Presseportale und andere Dienste machen es möglich.

Im Vergleich zur online verfügbaren Pressemitteilung punktet der Zeitungsartikel nur schwerlich. Er erscheint lediglich ein Mal. Die Pressemitteilung arbeitet rund um die Uhr – ohne zeitliche Begrenzung. Nebenbei sorgt sie für beachtliche Effekte. So verschafft sie den Botschaften des Unternehmens zusätzliche Reichweite. Die Pressemitteilung kann online gefunden und gelesen werden. Durch ihre Verbreitung liefert Sie die passenden Informationen, sobald die Zielgruppe danach sucht.

Damit das klappt, müssen Text und Bild suchmaschinentauglich aufbereitet sein. Was genau zu tun ist, klärt einer der nachfolgenden Artikel der Serie.

Und was sagt die Suchmaschine dazu? Wird nicht eindringlich vor doppelten Inhalten und deren Bestrafung gewarnt? Die Antwort ist eindeutig: nein. Google warnt vor spammigen Inhalten, die qualitätslos verbreitet werden. Das führte bereits vor Panda und Penguin zur Herabstufung verlinkter Seiten. Selbstverständlich tut es das auch heute. Es ist wahr, dass mehrfach veröffentlichte Artikel unter Umständen nicht mehr ranken. Vorhanden sind sie trotzdem. Gelesen werden sie trotzdem. Und Besucher bringen sie aufgrund der Links auch.

Das heißt: Wer in Profi-Qualität erstellte, informationsreiche Inhalte verbreitet, muss keine Strafen befürchten. Die Verbreitung von Pressemitteilungen als Baustein der Online-PR liegt deshalb nahe.

Online-PR-Praxis zeigt , worauf es dabei ankommt. Am kommenden Donnerstag erscheint an gleicher Stelle der zweite Artikel der Serie. Dann startet die oben angekündigte Zerlegung der Pressemitteilung.

Artikelserie „Pressemitteilung in der Online-PR“

Die Artikelserie „Pressemitteilung in der Online-PR“ zeigt, wie sich Pressemitteilung und Content-Marketing clever verbinden lassen. In mehreren Artikeln wird dazu der Aufbau einer professionellen Pressemitteilung erläutert. Presseportal-Betreiber Matthias M. Meringer steuert wertvolle Profitipps aus seiner langjährigen Presseportalpraxis bei. Abgerundet wird die Artikelserie durch Ausblicke auf aktuelle Entwicklungen, Tipps, Tricks und eine Überraschung zum Schluss.

Die Artikel der Serie „Pressemitteilung in der Online-PR“ im Überblick:

  1. Die Pressemitteilung: Pressearbeit trifft clevere Online-PR
  2. Pressemitteilung schreiben: Die überlegene Überschrift
  3. Pressemitteilung schreiben: Die erklärende Einleitung
  4. Pressemitteilung schreiben: Der hinführende Hauptteil
  5. Pressemitteilung schreiben: Das fantasievolle Firmenportrait
  6. Pressemitteilung schreiben: Die perfekten Pressekontaktdaten
  7. Pressemitteilung schreiben: 48 prickelnde Profitipps
  8. Quo vadis Social-Media-Press-Release
  9. Pressemitteilung verteilen: Die klassische Pressearbeit
  10. Pressemitteilung verteilen: Online-Pressearbeit
  11. Pressemitteilung verteilen: 168 Presseportale [Download]
  12. E-Book: Pressemitteilung in der Online-PR [Download]

Haben Sie Fragen zur Pressemitteilung in der Online-PR? Möchten Sie etwas ergänzen oder eigene Erfahrungen beschreiben? Gibt es weitere Punkte, die behandelt werden sollten? Ja? Dann schreiben Sie einen Kommentar!

Teilen Sie jetzt den Artikel in Ihren Netzwerken:

Online-PR-Themen: , ,

Kategorie: Online-PR

Über den Autor ()

Matthias ist der Gründer des Social-Media-Presseportals Pressehof. Er beschäftigt sich mit allen Themen rund um die Online-PR. Dazu zählen Social Media, Unternehmenskommunikation, Text, Bild, SEO-Grundlagen sowie Web- und Mobile-Apps. Im weiteren Sinn auch die allgemeine Entwicklung des Internets und seiner verschiedenen Zielgruppen.

Kommentar schreiben