Online-Wörterbuch: Mit Pons Wort und Text im Griff haben

14. November 2012 | | 3 Kommentare mehr
Text ist Reputation

Text ist Reputation. Das Online-Wörterbuch von Pons kann vor Fehlern bewahren.

Wörterbücher kennt jeder. Sie stellen geballte Textinformationen schnell durchsuchbar zur Verfügung. Bereits als Schüler lernt man den Umgang mit dem Wörterbuch. Die Pons GmbH aus Stuttgart offeriert geplagten Autoren hilfreiche Wörterbücher – online und kostenlos. Das Portal Pons.eu bietet Nachschlagewerke für Sprachen von Deutsch bis – kein Scherz – Elbisch.

Im Gegensatz zur bereits vorgestellten Konkurrenz setzt Pons auf frei zugängliche Nachschlagewerke. Angeboten werden die Rechtschreibkontrolle einzelner Worte, Textübersetzung in verschiedene Sprachen, Vokabeltrainer sowie eine Community rund um Sprache und Text.

Rechtschreibung mit dem Online-Wörterbuch prüfen

Jeder Texter kennt das: Mitten im Wort stockt der Schreibfluss. Man kommt ins Grübeln und rätselt. Hilfe naht auf der Website von Pons. Wort in den Suchschlitz schreiben, „Deutsche Rechtschreibung“ wählen und schon ist das Rätsel professionell gelöst.

Das Online-Wörterbuch stellt den nachgeschlagenen Begriff mit Zusatzinformationen dar. Rechtschreibungsgeplagte lernen mit Pons die Betonung von Silben, Fallvarianten oder Formen des Plurals kennen. Wie gemacht für Textliebhaber ist die Funktion „Synonyme für Rechtschreibung“. Mit ihr werden gleichbedeutende oder sinnverwandte Worte angezeigt. Die Quelle dieser Informationen ist OpenThesaurus (Link am Ende).

Zusätzlich bietet das Online-Wörterbuch Erklärungen in Textform an. Im Stil eines Glossars werden gefundene Einträge weiterführend beschrieben. Die Möglichkeit sich Wörterbucheinträge vorlesen zu lassen, rundet das Angebot ab.

Pons-Wörterbuch: bloggen

Screenshot: Der Eintrag zum Verb bloggen im Online-Wörterbuch von Pons. Links oben werden Betonung und Wortart angezeigt. Rechts oben über das grüne Symbol gelangt man zu den Vorschlägen von OpenThesaurus.

Text übersetzen

Pons ergänzt das Online-Wörterbuch mit einem Übersetzungsmodul. Den technischen Hintergrund liefern Lingenio und Bing. Auch 2012 sollte man von solchen Werkzeugen keine Wunder erwarten. Ein Onlineübersetzer ist hilfreich, wenn es darum geht, fremdsprachlichen Text in Ansätzen zu verstehen. Oder wenn deutscher Text ohne allzu große Ansprüche übersetzt werden muss.

Orthografisch wertvolle Werke entstehen damit nicht. Aber Achtung: Das liegt nicht am Anbieter Pons (oder anderen). Text inhaltlich korrekt zu verstehen, ist ein große technische Herausforderung. Bis Computer komplexe Sätze korrekt erfassen, bearbeiten und verwerten können, werden noch Jahre ins Land gehen.

Vokabeltrainer und Community

Spaß macht der Vokabeltrainer auf der Pons-Website. In einfachen Schritten lehrt er Worte quer durch den Vokabelgarten. Der Datenbestand kann durch eigene Worte angereichert werden. Das System merkt sich im Online-Wörterbuch nachgeschlagene Begriffe und verwendet diese später im Vokabeltrainer. Die verschiedenen Trainingsarten erscheinen kurzweilig. Lerngruppen und mit anderen Nutzern teilbare Lektionen stehen ebenfalls zur Verfügung.

Pons-Vokabeltrainer: Blog

Screenshot: Pons-Vokabeltrainer mit dem Wort Blog

Die von Pons geförderte Nutzergemeinschaft trifft sich in Sprachforen. Der Autor schwankte dort beim Lesen zwischen auweia und aha. Eine nähere Betrachtung fand nicht statt.

Werbefinanziertes Online-Wörterbuch mit Zusätzen

Text ist immer und überall Reputation. Deshalb sollte er fehlerfrei sein. Gute Unterstützung auf dem Weg dorthin bietet das Online-Wörterbuch von Pons. Worte oder Wendungen damit nachzuschlagen, gelingt einfach und schnell. Die Zusatzangebote des Portals dürften für Texter und Autoren eher Beiwerk sein. Dass Pons seine Website mit Werbung finanziert, tut der Sache keinen Abbruch.

Die alles entscheidende Frage ist allerdings eine andere: Wann kommt Klingonisch?

Weiterführende Links

Teilen Sie jetzt den Artikel in Ihren Netzwerken:

Online-PR-Themen: , , ,

Kategorie: Text

Über den Autor ()

Matthias ist der Gründer des Social-Media-Presseportals Pressehof. Er beschäftigt sich mit allen Themen rund um die Online-PR. Dazu zählen Social Media, Unternehmenskommunikation, Text, Bild, SEO-Grundlagen sowie Web- und Mobile-Apps. Im weiteren Sinn auch die allgemeine Entwicklung des Internets und seiner verschiedenen Zielgruppen.

Kommentare (3)

Trackback URL | Kommentar-Feed

  1. Carsten Todt sagt:

    Pons ist wirklich ein sehr zuverlässiger, seriöser und renommierter Anbieter. Die große Bekanntheit kommt sicher nicht von ungefähr. Pons liefert einfach gute Arbeit.

  2. Carsten Todt sagt:

    Die Grammatik lässt sich leider noch zu ungenügend prüfen. Ich finde, diesen Punkt könnte man noch deutlich weiter ausbauen. Die Rechtschreibung allerdings lässt sich super kontrollieren.

Kommentar schreiben