Online-PR ohne SEO ist wie Sex ohne Anfassen

7. September 2012 | | kommentieren mehr
Online-PR ohne SEO ist wie Sex ohne Anfassen

Online-PR: Mit Kunden und Interessenten erfolgreich flirten. SEO hilft dabei.

Sex alleine, zu zweit oder in größeren Gruppen: Ohne Anfassen wird das nichts. Gleiches gilt für die Online-PR. Nur wer sich intensiv näher kommt, erreicht orgiastische Höhepunkte. Ohne intime Nähe zur Zielgruppe ist Online-PR vergebliche Liebesmüh‘. SEO kann beim angeregten Näherkommen helfen. Voraussetzung: Man kennt die SEO-Spielregeln.

Online-PR ist Flirten

Mit Online-PR positionieren sich Unternehmen bei ihren Zielgruppen. In den Interviews bei Online-PR-Praxis findet man dazu wertvolle Beispiele. Eines wird beim Lesen schnell klar: Nur wer charmant mit der Zielgruppe flirtet, kann erfolgreich sein. Den Weg zum heißen Flirt von Unternehmen mit Kunden weist sehr oft SEO. Die Suchmaschinenoptimierung ist der unsichtbare Pfad, der beide einander näher bringt.

SEO macht sexy

Sinnvoll aufbereitete Seiten leisten ihren Besitzern tolle SEO-Dienste. Sie wirken anziehend auf Google, Bing, Yahoo und Co. Die Suchgiganten belohnen das oft mit guten Plätzen in den Suchergebnislisten. Inhalte können durch SEO sexy werden – für Suchmaschinen und anschließend für Menschen. Wie das Licht die Motten ziehen suchmaschinenoptimierte Texte, Bilder und Videos die Aufmerksamkeit auf sich. Menschen finden sie und kommen Unternehmen dadurch verführerisch nah. Ziel erreicht.

Online-PR nicht ohne SEO

Der erfolgreiche Online-PR-Profi kümmert sich um SEO. Denn Online-PR ohne SEO ist unsexy und funktioniert nicht. Auch nach Googles Panda- und Penguin-Updates hat sich daran nichts geändert. Baustellen, die SEO-Hilfe brauchen, gibt es mehr als genug: Online verfügbare Pressemitteilungen, Blogartikel, Forenbeiträge, Fotoportale, offene Social-Media-Plattformen usw. Sie alle wollen erfolgreich bedient werden.

Damit das klappt, ist SEO-Grundwissen oberste Voraussetzung. Daran beißt die SEO-Maus noch immer keinen Faden ab.

Online-PR soll Unternehmen zum Kunden bringen und umgekehrt. Auf SEO als Hilfsmittel darf man dabei nicht verzichten. Ein SEO-Gott muss man dazu nicht sein. Die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung sollten allerdings sattelfest sitzen. Und wenn sie nur dazu dienen, einer SEO-Agentur verständnisvoll über die Schulter schauen zu können.

Sex ohne Anfassen ist doof. Online-PR ohne SEO ist es auch. Echt jetzt.

Wie betreiben Sie SEO? Erledigen Sie alles alleine oder haben Sie Mitarbeiter mit ausreichend SEO-Kenntnissen? Nutzen Sie eine externe SEO-Agentur? Ist Ihnen das alles egal?

Weiterführende Links

Teilen Sie jetzt den Artikel in Ihren Netzwerken:

Online-PR-Themen: , , , ,

Kategorie: SEO

Über den Autor ()

Matthias ist der Gründer des Social-Media-Presseportals Pressehof. Er beschäftigt sich mit allen Themen rund um die Online-PR. Dazu zählen Social Media, Unternehmenskommunikation, Text, Bild, SEO-Grundlagen sowie Web- und Mobile-Apps. Im weiteren Sinn auch die allgemeine Entwicklung des Internets und seiner verschiedenen Zielgruppen.

Kommentar schreiben