Online-PR-Interview mit Torsten Maue

28. September 2012 | | kommentieren mehr
Torsten Maue

Torsten Maue: In der Online-PR müssen Unternehmen lernen, dass es nicht mehr ausreicht, plumpe Werbesprüche in die Welt zu posaunen.

Er ist SEO, trägt Kopftuch und sagt, er sei Social Media: Torsten Maue aus Magdeburg. Der Suchmaschinen-Experte nahm sich Zeit für das elfte Online-PR-Interview. Warum der Freund klarer Ansagen Warren Buffet schätzt, was er mit seiner Kamera treibt und morgens zuerst kontrolliert? Das Interview verrät es.

Wer sind Sie und was machen Sie beruflich?

Mein Name ist Torsten Maue. Ich bin älter als ich aussehe und Inhaber der Onlinemarketingagentur SearchMedia aus Magdeburg. Meine Agentur beschäftigt sich mit Suchmaschinenoptimierung und zunehmend mit Social-Media-Beratung.

Was hat Torsten Maue vor zehn Jahren beruflich gemacht?

Etwas ganz ganz anderes, weit abseits vom Internet. Ich war Clerk Cash Applications bei Republic Industries, der damaligen Inhaberin von National Car Rental in Deutschland. Da habe ich mich mit Zahlungseingängen herumgeschlagen.

Wie würden Sie Ihre beruflichen Stärken in drei Worten beschreiben?

Aufgeschlossen, Überblick wahrend, nerdig.

Wie sieht Torsten Maues typischer Arbeitstag aus?

Morgens erstmal die ganzen Social-Media-Kanäle (Twitter, Google+, Facebook, Xing) prüfen. Dann noch das Bankkonto. E-Mails abarbeiten, twittern, facebooken, viel lesen, ggf. Fotos machen.

Was bedeutet Online-PR für Sie?

Für mich in erster Linie Social Media. Das ist für mich zu einer Lebenseinstellung geworden. Ich lebe Social Media, ich bin Social Media. Nirgends sonst kann ich mich so schnell und umfangreich über alles Wichtige informieren. Ich erfahre viele Dinge viel schneller als auf anderen Kanälen. Genauso kann ich sehr einfach und schnell bestimmte Informationen verbreiten und mit anderen kommunizieren.

Welche Lösungen bietet bzw. nutzt Torsten Maue in Sachen Online-PR?

Wenn potentielle Kunden nach Online-PR-Lösungen fragen, dann gehört es für mich dazu, mit dem Kunden genau abzuklären, was er sich eigentlich davon verspricht, was seine Ziele und Erwartungen sind. Darauf aufbauend kann man dann entscheiden, welche Kanäle dem Kunden einen Vorteil bringen können.

Ich selbst nutze für mich zahlreiche Kanäle: Blogs, Twitter, Facebook, Google+, Pinterest, Flickr. Aber auch noch einige kleinere Dienste, deren Aufzählung hier den Rahmen allerdings sprengen würden.

Worauf sollten Unternehmen bei der eigenen Online-PR unbedingt achten?

Sie müssen lernen, dass es heutzutage nicht mehr ausreicht, einfach nur plumpe Werbesprüche in die Welt zu posaunen. Die Menschen sind kritischer geworden, hinterfragen immer häufiger bestimmte Aussagen. Sie möchten mit den Unternehmen auf Augenhöhe kommunizieren und sich austauschen. Viele Unternehmen haben das immer noch nicht begriffen und scheitern dann häufig in Sachen Online-PR und Social Media.

Woran arbeiten Sie momentan?

An verschiedenen Kundenprojekten. Im Herbst startet ein Social-Media-Projekt für einen tollen Onlineshop. Des Weiteren konzipiere ich mein neues Angebot in Sachen Social-Media-Seminare und -Workshops.

Was tut Torsten Maue abseits des Onlinelebens gerne?

Ich fotografiere viel, in letzter Zeit auch wieder häufiger alles rund um das Thema Eisenbahn. Ansonsten gerne Landschaftsaufnahmen, alte Gebäude usw. Außerdem gehe ich gerne spazieren, genieße die nahe Elbe, besuche das eine oder andere Konzert, diverse Ausstellungen usw.

Wer oder was inspiriert Sie – egal ob privat oder beruflich?

Leute wie Warren Buffett, die ihren Weg stetig beschritten haben, ohne sich von anderen zu stark beeinflussen zu lassen.

Torsten, vielen Dank fürs Mitmachen.

Im Internet findet man Torsten Maue hier:

Webseite: http://www.socialmediaberater.biz
Twitter: tmmd
Facebook: https://www.facebook.com/torsten.maue
Google+: https://plus.google.com/u/0/103549744862530696688

Torsten Maues Social Stream:

Teilen Sie jetzt den Artikel in Ihren Netzwerken:

Online-PR-Themen: , , , , , ,

Kategorie: Online-PR-Interview

Über den Autor ()

Matthias ist der Gründer des Social-Media-Presseportals Pressehof. Er beschäftigt sich mit allen Themen rund um die Online-PR. Dazu zählen Social Media, Unternehmenskommunikation, Text, Bild, SEO-Grundlagen sowie Web- und Mobile-Apps. Im weiteren Sinn auch die allgemeine Entwicklung des Internets und seiner verschiedenen Zielgruppen.

Kommentar schreiben