Online-PR-Interview mit Bernhard Jodeleit

26. Oktober 2012 | | kommentieren mehr
Bernhard Jodeleit

Bernhard Jodeleits Online-PR-Tipp: Erst analysieren, Zielgruppen und Ziele aufschreiben, die Plattformen recherchieren und dann Maßnahmen pro Plattform und Dialogruppe entwickeln.

Er war Journalist, ist Online-PR-Stratege und Buchautor: Bernhard Jodeleit aus Stuttgart. Der Geschäftsführer der PR-Agentur Lots of Ways GmbH ist Gast im zwölften Online-PR-Interview. Der Zu-Fuß-ins-Büro-Geher trinkt Nespresso und surft mit Chrome durchs Netz. Essen oder Sport? Er findet beides gut. Spezialist ist er in Sachen Online-PR. Seinen Standpunkt verrät er in diesem Interview.

Wer ist Bernhard Jodeleit und was macht er beruflich?

Ich bin gelernter Journalist, seit vielen Jahren PR-Mensch und Autor des Fachbuches „Social Media Relations“, das im November 2012 in überarbeiteter Neuauflage auf den Markt kommt. Beruflich bin ich seit 1993 durchgehend ziemlich, ziemlich beschäftigt, zunächst als Reporter, dann als Volontär bei einer Tageszeitung, als Leitender Redakteur und externer Kommunikator bei der Fachzeitschrift “connect”, als PR-Berater, Standortleiter und National Practice Leader Social Media bei fischerAppelt. Und seit knapp einem Jahr beschäftigter denn je, da ich mit Alexandra Rittner und Karsten Hölck gemeinsam die Agentur “Lots of Ways GmbH” gegründet habe, Unterzeile: “Integrierte Kommunikationsstrategien”.

Was haben Sie vor zehn Jahren beruflich gemacht?

Vor zehn Jahren – das war 2002. Ich habe eben einmal gegoogelt und dabei Hinweise darauf gefunden, dass ich für connect im Frühstücksfernsehen und bei Spiegel TV unterwegs war. Das kam damals häufiger vor. Zum Thema Smartphones habe ich etwas später, am 24.03.2004, offensichtlich in die Kamera gesagt: “Es ist meistens so, dass Macnutzer etwas länger warten müssen, dann aber doch das bessere Produkt haben.“ (http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?609149-Fr%FChst%FCcksfernsehen) Hätte ich lieber gleich Apple-Aktien gekauft!

Wie würden Sie Ihre beruflichen Stärken in drei Worten beschreiben?

Frag meine Kunden.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Bernhard Jodeleit aus?

Zu Fuß von der Wohnung am Hang in die Stuttgarter Innenstadt. Oder Flughafen, Bahnhof, Autobahn. Nespresso und Google Chrome. Ganz viel Denkarbeit im Team, vor allem für Kunden, aber auch für den eigenen Laden. Für uns ist Weiterentwicklung sehr, sehr wichtig: Wir arbeiten in einem sehr innovativen Umfeld, da wir klassische PR, Social-Media-Relations, Onlinemarketing und Reputations-Management anbieten. Deshalb herrscht bei uns selten sowas wie Alltag, den typischen Arbeitstag gibt’s nicht.

Was bedeutet Online-PR für Bernhard Jodeleit?

Online-PR klingt heutzutage altmodisch, weil der Hype-Begriff “Social Media” in letzter Zeit im Vordergrund stand. Eigentlich ist Online-PR aber ein sehr guter Sammelbegriff für klassische Medienarbeit und Networking über Social Media. Ganzheitliche Online-PR macht man aus meiner Sicht, wenn man alle geeigneten Plattformen im Web nutzt, um Themen zu setzen oder Themenkarrieren zu beeinflussen. Online-PR bedeutet jedoch nicht, eine Pressemitteilung bei fünf unterschiedlichen Gratis-Presseportalen einzustellen. Doch so wird Online-PR leider sehr häufig praktiziert.

Welche Lösungen bieten bzw. nutzen Sie in Sachen Online-PR?

Klassische Medienarbeit, Social-Media-Strategien und, das ist eine Besonderheit bei uns, ganz, ganz viel Strategieberatung, insbesondere im Bereich Krisenprävention und -management sowie Agenda-Setting.

Worauf sollten Unternehmen bei der eigenen Online-PR unbedingt achten?

Einen Plan machen. Erst analysieren, dann Zielgruppen und Ziele aufschreiben, sauber die Plattformen recherchieren und dann Maßnahmen pro Plattform und Dialogruppe entwickeln.

Woran arbeiten Sie momentan?

An vielen interessanten Baustellen. Manche sind sehr strategisch, bei anderen geht es darum, Marken erstmals Aufmerksamkeit im Web zu verschaffen. Die Arbeit an der Buch-Neuauflage Social Media Relations: Leitfaden für erfolgreiche PR-Strategien und Öffentlichkeitsarbeit im Web 2.0 (Affiliatelink) ist zum Glück durch.

Was macht Bernhard Jodeleit abseits des Onlinelebens gerne?

Essen und Sport konkurrieren, Essen führt seit einigen Monaten deutlich.

Wer oder was inspiriert Sie – egal ob privat oder beruflich?

Menschen, die Trends setzen und nicht immer mit dem Strom schwimmen.

Vielen Dank für das Interview!

Online ist Bernhard Jodeleit hier zu finden:

Webseite: http://www.lotsofways.de
Twitter: @jodeleit
Facebook: https://www.facebook.com/jodeleit

Bernhard Jodeleits Social Stream:

Teilen Sie jetzt den Artikel in Ihren Netzwerken:

Online-PR-Themen: , , , , , , , , ,

Kategorie: Online-PR-Interview

Über den Autor ()

Matthias ist der Gründer des Social-Media-Presseportals Pressehof. Er beschäftigt sich mit allen Themen rund um die Online-PR. Dazu zählen Social Media, Unternehmenskommunikation, Text, Bild, SEO-Grundlagen sowie Web- und Mobile-Apps. Im weiteren Sinn auch die allgemeine Entwicklung des Internets und seiner verschiedenen Zielgruppen.

Kommentar schreiben