Facebook: Missbrauch sozialer Werbeanzeigen verhindern

Facebook finanziert sich durch Werbung. Nicht immer ist das Unternehmen dabei nett zu seinen Nutzern. Aufreger der letzten Tage: Die Verknüpfung von Facebook-Likes mit Werbung der geliketen Unternehmen und Gesamt-Darstellung im Hauptstream. Aus Sicht der Online-PR sollte man auf solche Entwicklungen stets ein Auge werfen. Und wissen, was man dagegen tun kann. Wie das funktioniert, steht hier.

Nichts neues: Soziale Werbeanzeigen bei Facebook

Facebook nutzt soziale Werbeanzeigen seit längerem. Bisher tauchten sie im kleinen Format in der rechten Seitenleiste auf. Wie ZDNet und das T3n-Magazin berichten, könnten diese bald im Hauptstream in der Bildschirmmitte erscheinen. Einschließlich mehr Beachtung und Wirkung.

Fatal könnte werden, dass ein Like, das man einem Unternehmen irgendwann spendierte, plötzlich zusammen mit einer nicht kontrollierbaren Werbebotschaft des Unternehmens quasi als Statusmeldung auftaucht. Facebookprofis wüssten um die Zusammenhänge. Der Laie hätte keine Ahnung davon und nähme den Zusammenhang zwischen Like und Unternehmenswerbung als bare Münze hin.

Das ist nicht schön. Stimmt.

So funktioniert es: Soziale Werbeanzeigen bei Facebook deaktivieren

Soziale Werbeanzeigen bei Facebook deaktivieren

Soziale Werbeanzeigen bei Facebook deaktivieren. Die Einstellung findet man über„Privatsphäreeinstellungen – Werbeanzeigen, Anwendungen und Webseiten – Werbeanzeigen“.

Verhindern kann man diese Dinge relativ einfach. Facebook stellt in den Privatsphäreeinstellungen eine Seite (Privatsphäreeinstellungen – Werbeanzeigen, Anwendungen und Webseiten – Werbeanzeigen) mit Einstellungen der sozialen Werbeanzeigen zur Verfügung.

Wie im Bild gezeigt, deaktiviert man die ganze Sache und gut ist es. Ein Like wird danach nicht mehr mit Werbebotschaften von Unternehmen zusammen dargestellt.

Weiterführende Links

Teilen Sie jetzt den Artikel in Ihren Netzwerken:

Online-PR-Themen: , ,

Kategorie: Social Media

Über den Autor ()

Matthias ist der Gründer des Social-Media-Presseportals Pressehof. Er beschäftigt sich mit allen Themen rund um die Online-PR. Dazu zählen Social Media, Unternehmenskommunikation, Text, Bild, SEO-Grundlagen sowie Web- und Mobile-Apps. Im weiteren Sinn auch die allgemeine Entwicklung des Internets und seiner verschiedenen Zielgruppen.

Kommentar schreiben